Nicht Büskens: Schalke hat seinen fünften Trainer

Dimitrios Grammozis
Dimitrios Grammozispicturedesk.com
Nach der Entlassung von Christian Gross hat Schalke 04 den Nachfolger. Dimitrios Grammozis ist bereits der fünfte Trainer in dieser Saison.

Der deutsche Traditionsklub Schalke 04 steht mit neun mickrigen Punkten aus 23 Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle. Neun weitere Punkte fehlen den Schalkern auf einen Platz, der sie vor dem Abstieg retten könnte. Vor wenigen Tagen wurde mit Christian Gross bereits er vierte Trainer der Saison entlassen. Mit Gross musste auch die gesamte sportliche Führung den Klub verlassen.

Nun haben die Knappen bereits den nächsten Trainer an der Angel. Es ist der 42-jährige Dimitrios Grammozis. Der Grieche, der in Deutschland aufgewachsen ist, unterschreibt einen Vertrag bis 2022 mit der Option auf eine Verlängerung.

Grammozis hat noch elf Spieltage Zeit, um für die Wende zu sorgen. Diese Aufgabe scheint jedoch beinahe unmöglich und deshalb soll der Grieche auch bei einem Abstieg an der Seitenlinie bleiben. Der Grieche ist seit Sommer 2020 ohne Verein. Zuvor trainierte er während einer Saison Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga. Nach einer erfolgreichen Rückrunde konnte man sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Am Montag leitete Mike Büskens das Training von Schalke. Der ehemalige Rapid-Coach ist in Gelsenkirchen unter anderem für die Betreuung der Leihspieler zuständig. So mancher hatte schon mit einer Beförderung gerechnet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen