Nicht Team-tauglich? Harte Kritik von ORF-Experten

Roman Mählich (l.), Herbert Prohaska
Roman Mählich (l.), Herbert ProhaskaGEPA
Österreich verlor in der WM-Quali gegen Dänemark mit 0:1. ORF-Experte Roman Mählich übte dabei harte Kritik an einem ÖFB-Duo.

Nämlich an Michael Gregoritsch und Karim Onisiwo, die beide nach der Pause eingewechselt wurden. "Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir nicht sicher bin, ob es für Gregoritsch und Onisiwo reicht in der Nationalmannschaft", meinte Mählich.

Beide Spieler haben es nicht nur im ÖFB-Team derzeit nicht leicht. Gregoritsch kommt beim deutschen Bundesliga-Klub Augsburg nur zu Kurzeinsätzen. Onisiwo hat bei Liga-Rivale Mainz ebenfalls keinen Stammplatz.

Auch Prohaska unzufrieden

Auch von Mählichs ORF-Kollegen Herbert Prohaska gab es kein gutes Zeugnis: "Wir waren schon chancenlos. Es war nicht mehr drinnen als das, was heute war. Es war nicht mehr drinnen als so ein knappes Resultat. Wir hatten keine Chance überhaupt ein Tor zu machen. Es war viel zu schlecht im Aufbauspiel und dann passiert eben auch nach vorne nichts."

Der 66-Jährige weiß, warum es nicht geklappt hat: "So viele Stammspieler wie Arnautovic, Schlager, Lainer, Dragovic - das kann Österreich nicht verkraften."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportÖFBORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen