Nicolas D. durfte bei den EMAs Star-Luft schnuppern

Bild: keine Quellenangabe

Wie war die Show?Im Großen und Ganzen war die Show atemberaubend. Es war zwar alles viel harmloser und kleiner als im Fernsehen zu erkennen ist, aber durch die tollen Live Acts und die hohe Promidichte war der Glamourfaktor sehr hoch wie bei dem großen Bruder der EMA´s den VMA´s.Wie fandest du Heidi Klum als Moderatorin?Natürlich wie man sie kennt sehr professionell und durch ihre insgesamt 6 knappen und teils sehr sexy Outfits einfach eine tolle und ansehnliche Gastgeberin. Die Stimme ist typisch Heide Klum etwas zu hoch, aber genau das liebt man an Heidi. Sie erfüllte ihre rolle als tolle Moderatorin einfach perfekt.Wie war die Stimmung?Die Stimmung war einfach nur grandios. Durch die ganzen Live Auftritte wurde das Publikum immer weiter motiviert und dadurch immer lauter. Den absoluten Höhepunkt erreichte der Saal bei dem lang ersehnten Auftritt von PSY. Die Menge rastete bei den ersten Beats des Liedes „Gangnam Style“ komplett aus und die Gäste auf den Stehplätzen erhoben sich um gemeinsam mit PSY den legendären Tanz zu tanzen. Am Ende erzeugte Taylor Swift nochmals eine Stimmung der Freude und Euphorie mit ihrer Hitsingle „We never ever get back together“ und beendete somit einen tollen Abend bei den EMA´s 2012.Welche Stars waren vor Ort?Kim Kardashian, Kanye West, Rita Ora, Taylor Swift, Carly Rae Jepsen, Jonas Brothers, Gwen Stefani mit No Doubt, Pitbull, PSY, Lena Meyer Landrud, Jedward, Loreen, Alicia Keys, Muse, The Killers, Fun., David Hasselhoff, Lana Del Rey, Ludacris und nationale Promis (Michael Ballack, The BossHoss, Ribery u.v.m)Welcher Live-Auftritt hat dich begeistert und warum?Ich war von so gut wie allen Auftritten restlos begeistert. Beginnend mit Rita Ora. Sie eröffnete die Show mit einem heißen Auftritt und mit dem Lied „R.I.P“, zugegeben das Lied ist momentan mein Lieblingslied. Gwen Stefani rockte das Haus und präsentierte bei der Performance ihren durchtrainierten Body. Die meiste Stimmung machte jedoch PSY. Mit seinem K-Pop Hit „Gangnam Style“ brachte er die Halle zum Tanzen und heizte ordentlich ein.Welcher Preisträger hielt die beste oder witzigste Rede?Alle Reden waren gut, jedoch die Rede von Psy war eine der Besten. Er bedankte sich bei Fans, Freunden, Familie und seiner Frau, die er vor 6 Jahren geheiratet hat. Eher unpersönlich und planlos wirkte die Videobotschaft von Justin Bieber.Wer war „Best Dressed“ and „Worst Dressed“?„Best Dressed“ waren für mich Taylor Swift und Rita Ora. Taylor begeisterte mich mit ihrem dezenten silber-beigen Kleid und ihrem markellosen Makeup. Rita trug ein rotes Kleid mit Spitze. Eine sehr gute Wahl.„Worst Dressed“ empfand ich leider Lana Del Rey. Lana trug ein sehr einfaches und dezentes blau schimmerndes Kleid und war zu unauffällig für eine so große Verleihung. Ihr Makeup war sehr dezent gehalten und im Gesamtbild nicht so ansprechend wie bei den anderen Gästen.Konntest du ein Autogramm bzw. ein Foto mit einem Star machen? Bzw. welchem Star kamst du am nächsten (und wie nah)?Es war uns nicht möglich näher als 2m an die Stars zu kommen. Wir unterhielten uns zwar mit Rita Ora, Kim Kardashian und Carly Rae Jepsen, aber waren nicht in der Lage gemeinsam ein Foto zu machen oder ein Autogramm zu bekommen. Grund war das erhöhte Securitypersonal. Bei der Aftershowparty war es uns möglich mit der Moderatorin Palina Rojinski ein Foto zu machen.Wie war es auf der Aftershowparty? Wie kann man sich das vorstellen?Wir waren auf der offiziellen MTV Aftershowparty im Cocoon Club. Der Club hatte ein nobles und stylisches Ambiente mit einem großartigen Live DJ. Die Verpflegung war perfekt. Kellnerinnen verteilten frisch gekochtes Fingerfood (Fish&Chips, Pommes, Pizza, chinesisches Essen) und sorgten somit für eine optimale Verpflegung der Gäste. Der Publikum in dem Club war sehr gehoben und dem exklusiven Ambiente der EMA´s angepasst.Was war dein Higlight des Trips?Grundsätzlich der ganze Trip. Mein absolutes Highlight war jedoch die Verleihung, die Auftritte und die vielen internationalen Stars. Es war ein unbeschreibliches Gefühl ein Teil dieses Megaevents zu sein und den Stars so nahe kommen zu dürfen. Der ganze Trip war ein tolles Erlebnis. Danke!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen