Niko Formanek wird pinker Spitzenkandidat in St. Pölten

Niko Formanek tritt als NEOS Spitzenkandidat bei der Gemeinderatswahl in St. Pölten an.
Niko Formanek tritt als NEOS Spitzenkandidat bei der Gemeinderatswahl in St. Pölten an.NEOS
Die NEOS St. Pölten zauberten heute ihren Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl aus dem Hut. Niko Formanek wird ins Rennen gehen.

Kabarettist und Moderator Niko Formanek wird bei der Gemeinderatswahl in St. Pölten für NEOS als Spitzenkandidat ins Rennen gehen. Das haben NEOS heute Nachmittag nach einem Hearing in der NEOSphäre in der Josefstraße angekündigt. Formanek, der sich in den letzten Jahren als Comedian einen Namen machte, sei ein absoluter Gewinn - er bringe bereits politische Erfahrung mit, wie LGF Kristina Janjic betont. „Ich freue mich mit Niko jemanden an Bord zu haben, der in vielen Bereichen ein ausgewiesener Profi ist. Er hat in Österreich und den USA viele Einblicke in die Politik gewinnen können, er weiß, wo in seinem Wohnort St. Pölten der Schuh drückt und geht durch seine Bühnenerfahrung gerne auf Menschen zu.“

Konstruktive und optimistische Veränderung

Nach seiner Nominierung als NEOS-Spitzenkandidat zeigt sich Formanek erfreut über seine Rückkehr in die Politik. „Ich freue mich sehr auf das, was als Team vor uns liegt, weil es darum geht, St. Pölten positiv weiterzuentwickeln, das Potenzial dieser Stadt zu entfalten und alte Machtstrukturen aufzubrechen. Und das klappt nur mit vernünftigen und positiv denkenden Menschen, die neue Ideen einbringen. Gerade NEOS stehen für eine konstruktive, optimistische Veränderung und denken dabei nicht an den schnellen Wahlerfolg, sondern an Übermorgen und an eine Stadt der Zukunft“, so Formanek. Ein wesentliches Thema sei für ihn eine zukunftsgerichtete Stadtentwicklung mit einer planvollen Bautätigkeit, mehr innerstädtische Grünflächen und leistbarem Wohnraum sowie mehr und bessere Betreuungsplätze für unsere Kinder. Außerdem brauche es für eine Stadt, die mit Förderungen undurchsichtig umgehe, mehr Transparenz.

Offiziell den Medien vorstellen werde sich Formanek in der kommenden Woche. Bei einer Pressekonferenz wollen NEOS zudem Listenplatz 2 und 3 präsentieren. Laut Janjic, die als Wahlziel den Einzug in den Gemeinderat nennt, werde man bei dieser Gelegenheit auch die ersten Punkte aus dem Wahlprogramm vorstellen.

Zur Person Nikolaus Formanek

Mit 50 Jahren hat der zweifache Vater (geb. 1965) nach einer erfolgreichen internationalen Karriere als PR-Profi, Wahlkampfberater und Medienfachmann beschlossen, noch einmal etwas Neues zu probieren. Innerhalb weniger Monate hat sich Formanek einen Namen als einer der besten Comedy-Moderatoren im deutschsprachigen Raum gemacht und erobert seit 2015 als Satiriker und Kabarettist zahlreiche Bühnen. Bekannt ist er etwa durch Auftritte im Quatsch Comedy Club. Davor hat er sich in Medien und Politik einen Namen gemacht. So war Formanek als Kommunikationschef für Bertelsmann TV/Film Europa für nahezu 60 Radio- und TV-Stationen in elf Ländern zuständig. Politisch hat er sich als Wahlkampfmanager und Pressesprecher für die ehemalige Nationalratspräsidentin und damalige Chefin des Liberalen Forums, Heide Schmidt, betätigt. In den USA war Formanek beruflich als Redenschreiber und Wahlkampfmitarbeiter für den Kongressabgeordneten David Dreyer sowie im Team von Senatorin Dianne Feinstein aktiv.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen