Nippel, Faustschlag, Hitler – Skandale am Opernball

Kaum ein Wiener Opernball vergeht, ohne dass irgendetwas passiert. Waren es in den 80ern die Demonstrationen vor dem Prunkbau an der Ringstraße, so verlagerten sich die Skandale und Skandälchen in den letzten Jahren ins Innere der Staatsoper.
Adolf Hitler, eine Schlägerei sowie der Nippelblitzer von Elisabetta Canalis waren nur ein paar der Aufreger beim Ball der Bälle. Nahezu harmlos wirkt der Skandal, den Susanne Widl im Jahr 1980 provoziert hatte. Die Geliebte von "Columbo" Peter Falk wagte es doch tatsächlich, im Frack am Opernball zu erscheinen. Heute irgendwie schrullig, war man in der Prä-Lugner-Ära des Balles in höchstem Maße empört über diesen Umstand.

Fehltritt von Pocher



Schauspieler Hubsi Kramar sorgte im Jahr 2000 für einen Riesen-Skandal. Um gegen die gerade frisch angelobte schwarz-blaue Regierung unter Kanzler Wolfgang Schüssel zu protestieren, verkleidete er sich als Adolf Hitler und gelangte so über den roten Teppich bis auf die Feststiege in der Oper. Medienwirksam wurde er dann von der Polizei abgeführt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für Staunen und reichlich Empörung hat der deutsche Moderator und Comedian Oliver Pocher mit einer Aussage beim Interview mit dem ORF gesorgt. Im Gespräch mit Mirjam Weichselbraun meinte Pocher, er werde vielleicht noch tanzen, warte jedoch auf "Niggas in Vienna". Auch Kim Kardashian, die mit Pocher und Lugner in derselben Loge saß, fand die Anspielung gar nicht lustig und strafte den Comedian mit einem bösen Blick.

Blitzer und Stürze



Im selben Jahr flogen vor der Lugner-Loge kurz die Fetzen. Zwei Frackträger waren in eine Schlägerei verwickelt, die mit einem blutigen Kinn und viel Gelächter im Internet endete.

Im Jahr 2015 sorgte Elisabetta Canalis für Aufsehen. Geprügelt hat sie sich zwar nicht, wild wurde es trotzdem. Beim Tanz mit Richard Lugner wurde sie ein bisschen zu wild über das Parkett gewirbelt und schon gab es für die anwesenden Fotografen ein begehrtes Motiv zu knipsen.

Im vergangenen Jahr war der Abgang von "The Body" Elle Macpherson bei der Pressekonferenz das Thema Nummer 1. Als das Model aufstand, um den Raum zu verlassen, stürzte sie plötzlich frontal die Treppen der Bühne hinunter. Danach blieb die sichtlich geschockte Macpherson fast eine Minute lang auf dem Boden sitzen. Letztlich stand sie dann doch mit den Worten "Tata...alles okay!" im Blitzlichtgewitter wieder auf.

Sturz bei Lugners Opernball-PK
Sturz bei Lugners Opernball-PK


Auch dieses Jahr begann die Opernball-Saison skurril. Denn zunächst stellte Richard Lugner Lindsey Vonn als Stargast vor, die sagte jedoch kurz danach ab. Quasi bis zur letzten Sekunde schien es unsicher, ob sich noch eine Begleitung für den Baumeister finden lässt. Nun sind alle Augen auf Ornella Muti gerichtet.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsPeopleOpernball