NMS-Schüler im Burgenland positiv getestet

In einer Neuen Mittelschule im Südburgenland wurde ein Corona-Fall bekannt (Symbolbild).
In einer Neuen Mittelschule im Südburgenland wurde ein Corona-Fall bekannt (Symbolbild).picturedesk.com
Ein Schüler in der Neuen Mittelschule (NMS) Markt Allhau im Bezirk Oberwart hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Bub befindet sich in Heimquarantäne, sämtliche Kontaktpersonen im schulischen Umfeld sollen nun ebenfalls getestet werden.

Der Schüler, der positiv getestet wurde, besucht die Neue Mittelschule in Markt Allhau im Bezirk Oberwart. Nach Angaben des Koordinationsstabes Coronavirus des Landes Burgenland vom Sonntag hatte sich der Junge im familiären Umfeld angesteckt und vor wenigen Tagen erste Symptome gezeigt.

Der Test verlief positiv und die Heimquarantäne wurde angeordnet. Um weitere Infektionen in der Schule ausschließen zu können, sei außerdem eine Screening-Testung sämtlicher Schüler und des Lehrpersonals in Auftrag gegeben worden. Diese soll in Abstimmung mit der Bildungsdirektion auf freiwilliger Basis stattfinden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Das Land Burgenland führt seit einigen Wochen Screening-Testungen in unterschiedlichsten Einrichtungen durch, um eventuell asymptomatische Covid-19-Erkrankte zu finden und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusSchuleKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen