NÖ: 80 % der Flüchtlinge schlecht ausgebildet

Bild: Daniel Schaler

In Niederösterreich haben acht von zehn anerkannten Flüchtlingen, die beim AMS gemeldet sind, nur einen Pflichtschulabschluss. Das teilte jetzt Sozialminister Alois Stöger (SP) mit. Das Ausbildungsniveau ist somit geringer als jenes im Bundesdurchschnitt.

In Niederösterreich haben, acht von zehn anerkannten Flüchtlingen, die beim AMS gemeldet sind, nur einen Pflichtschulabschluss. Das teilte jetzt Sozialminister Alois Stöger (SP) mit. Das Ausbildungsniveau ist somit geringer als jenes im Bundesdurchschnitt.

Der SP-Minister reagierte auf eine parlamentarische Anfrage der FP, die Zahlen (Stichtag 30. Juni 2016) im Detail: Das Arbeitsmarktservice Niederösterreich hat mit Stichtag 30. Juni 2016 2.438 Flüchtlinge betreut. 88 davon hatten in ihrer Heimat eine Lehre absolviert, 119 Asylanten haben eine höhere Ausbildung.

Die große Masse machen bei den nach Niederösterreich eingewanderten Flüchtlingen laut "Wirtschaftspressedienst" die Pflichtschulabsolventen aus: 1.991 warten auf einen Job, sind beim AMS vorgemerkt. Bei 109 Flüchtlingen ist der Ausbildungsstatus überhaupt "ungeklärt".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen