NÖ: Hitzewelle löst in 12 Bezirken Brandgefahr aus

In großen Teilen Niederösterreichs herrscht akute Waldbrandgefahr
In großen Teilen Niederösterreichs herrscht akute WaldbrandgefahrBild: picturedesk.com

Anhaltende Trockenheit, hohe Temperaturen und Wind erhöhen die Waldbrandgefahr in Niederösterreich. Bis Mitte nächster Woche wird sich die Situation weiter verschärfen.

Aktuell herrscht in den Bezirken Amstetten, Baden, Bruck/Leitha, Hollabrunn, Horn, Krems, Mistelbach, Mödling, Scheibbs, Neunkirchen und Wr. Neustadt akute Brandgefahr.

15 Prozent der Waldbrände werden durch natürliche Einflüsse wie Blitzschlag verursacht, der Großteil (85 Prozent) wird durch menschliche Unachtsamkeit ausgelöst, stellt Franz Resberger vom NÖ Landesfeuerwehrkommando fest und empfiehlt bei den am Wochenende stattfindenden Sonnwendfeiern auf offenes Feuer und Feuerwerke zu verzichten.

In Niederösterreich ist aufgrund der Hitze und Trockenheit die Waldbrandverordnung in Kraft getreten. In Waldgebieten und nahe eines Waldrandes ist Rauchen, Feuer machen, Wegwerfen von brennenden oder glimmenden Gegenständen sowie von Glasflaschen oder Scherben verboten. Verstöße können mit Geldstrafen von bis zu 7.270 Euro geahndet werden.

Lesen Sie auch: Brandgefahr wegen Gluthitze: Warnung für ganz Österreich (ste)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen