NÖ: Kleinflieger nahe Flugfeld abgestürzt

Schwerer Flugunfall im niederösterreichischen Weinviertel: Bei Großkrut stürzte ein Kleinflugzeug während des Landemanövers ab, die beiden Insassen - ein Fluglehrer und seine Schülerin - wurden schwer verletzt.

Bei einem Flugunfall im niederösterreichischen Weinviertel sind gestern Abend zwei Personen verletzt worden. Laut "144-Notruf-NÖ" dürfte das Segelflugzeug im Landeanflug auf den Flugplatz Altlichtenwarth bei Großkrut im Bezirk Mistelbach in Turbulenzen geraten sein.

Absturz aus fünf Metern
Das Flugzeug stürzte nach Angaben der Polizei gegen 17:15 Uhr aus etwa fünf Metern Höhe in ein Feld. Der Fluglehrer gab laut Polizei an, dass er durch einen Strömungsabriss den Auftrieb verloren habe, worauf das Segelflugzeug mit der Spitze voraus in das Feld krachte.
Wirbelsäulen-Verletzung
Die beiden Insassen waren nach dem Unfall ansprechbar. Der 60-jährige Fluglehrer wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Mistelbach gebracht. Seine 47-jährige Schülerin wurde mit schweren Wirbelsäulenverletzungen mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das UKH Meidling nach Wien geflogen.APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen