"Nomadland" gewinnt den Oscar als "Bester Film"

Frances McDormand in "Nomadland"
Frances McDormand in "Nomadland"Disney
Zum 93. Mal wurden die Oscars verliehen. Noch vor den Hauptdarstellern wurde der "Beste Film" gekürt.

Trotz Corona fand heuer die 93. Verleihung der Academy Awards statt. Dieses Jahr war der Teppich deutlich kleiner – er lag vor der Union Station in Los Angeles. Das historische Bahnhofsgebäude war der Hauptschauplatz der diesjährigen Oscar-Show. Der Oscar für den besten Film ging an "Nomadland" mit Frances McDormand. Erstmals wurde der Preis noch vor der Auszeichnung der Hauptdarsteller verliehen. Die Schauspielerin durfte sich zudem über einen Award als "Beste Hauptdarstellerin freuen. Das Filmdrama erzählt von einer Frau, die aus wirtschaftlicher Not ihr Hab und Gut in ein Auto lädt und als Nomadin durch die USA zieht.

Anthony Hopkins als bester Hauptdarsteller

Die aus China stammende Chloé Zhao gewann zudem für "Nomadland" den Preis als "Beste Regisseurin". Zhao ist die erste Nicht-Weiße, die in dieser Kategorie geehrt wurde. Sie ist außerdem die erst zweite Frau, die in dieser Sparte triumphieren konnte: Bisher war Kathryn Bigelow mit "Tödliches Kommando – The Hurt Locker" (2010) die einzige Oscar-prämierte Regisseurin. Als "Bester Hauptdarsteller" wurde Anthony Hopkins ("The Father") gekürt. 

Beste Nebendarsteller

Youn Yuh-jung hat den Oscar als beste Nebendarstellerin gewonnen. Die 73-jährige Südkoreanerin wurde für ihre Leistung in "Minari – Wo wir Wurzeln schlagen" ausgezeichnet. Den Oscar für den besten Nebendarsteller holte sich Daniel Kaluuya. Der 32-jährige Brite wurde für seine Leistung in "Judas and the Black Messiah" ausgezeichnet.

Der dänische Film "Der Rausch" gewann den Auslands-Oscar. Die Britin Emerald Fennell dagegen durfte sich über einen Preis in der Sparte Original-Drehbuch für den Rachethriller "Promising Young Woman" freuen. Die Auszeichnung für das beste adaptierte Drehbuch ging an Christopher Hampton und Florian Zeller für das Familiendrama "The Father". Hollywood-Legende Glenn Close ist bei ihrem achten Anlauf für einen Oscar leer ausgegangen:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Oscars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen