Nordkorea: So wollten USA Kim Jong-un töten

Nordkorea fällt erneut mit abstrusen Vorwürfen auf. Die USA und Südkorea werden bezichtigt, einen Biochemie-Anschlag auf Kim Jong-un geplant zu haben.

In einem am Freitag veröffentlichten Bericht der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA wird behauptet, dass eine "abscheuliche Terroristengruppe" zusammen mit der CIA und dem südkoreanischen Geheimdienst einen Komplott schmieden wollte.

Auch ein Nordkoreaner beteiligt

Kim Jong-un sollte demnach mit einer biochemischen Substanz ermordet werden, etwa während einer Großveranstaltung wie etwa einer Militärparade. Der Komplott soll vor kurzem aufgedeckt und verhindert worden sein. Den Behauptungen zufolge war auch ein Nordkoreaner beteiligt.

Im April hatte die von Nordkorea betriebene Zeitung Rodong Sinmun behauptet, dass eine Übung von US- und australischen Streitkräften in Nordaustralien die Vorbereitung für einen Atomkrieg mit Nordkorea seien.

Zuletzt hatte Nordkorea neben den USA auch den Ton gegenüber China verschärft.

(aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NordkoreaGood NewsWeltwocheKim Jong-un

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen