Nordkorea warnt: China "überschreitet rote Linie"

Der Ton der nordkoreanischen Führung wird nun auch gegenüber Nachbar China rauer. China tanze nach der Pfeife der USA, so der Vorwurf.

Die Beziehungen Nordkoreas zu den USA ist bereits so angespannt wie schon lange nicht mehr, nun kritisiert das asiatische Land auch seinen wichtigsten Verbündeten China, der zuletzt mit den USA über die Situation auf der koreanischen Halbinsel beraten hatte.

Die vom Staat betriebene Zeitung "Rodong Sinmun" warnte China davor, eine "rote Linie" in der Beziehung der beiden Länder zu überschreiten. "Wir haben die 'rote Linie' der Beziehung zwischen China und Nordkorea nicht überschritten. China trampelt heftig darauf herum und überschreitet sie ohne zu zögern", hieß es in einem Kommentar.

China liefert USA Gründe für Truppenaufstockung

Nordkorea warf China vor, "nach der Pfeife der USA zu tanzen". China würde fälschlicherweise behaupten, dass Nordkorea die Situation in Nordostasien verschärfe und "den USA mehr Gründe anbieten", um Truppen in der Region zu stationieren, so die Kritik.

Das Land werde außerdem am Atomprogramm festhalten. "Nordkorea wird niemals um die Beibehaltung der Freundschaft mit China betteln und sein Nuklearprogramm aufs Spiel setzen", hieß es.

(aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NordkoreaGood NewsWeltwocheKim Jong-un

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen