Norwegen führt Wehrpflicht für Frauen ein

Bild: EPA
Als einziges europäisches Land wird Norwegen ab 2015 auch Frauen zum Wehrdienst verpflichten. Am Freitag hat sich das norwegische Parlament für die Einführung einer "geschlechtesneutralen" Wehrpflicht ausgesprochen. Die Regierung ist nun damit beschäftigt ein entsprechendes Gesetz auszuformulieren.
Als einziges europäisches Land wird Norwegen ab 2015 auch Frauen zum Wehrdienst verpflichten. Am Freitag hat sich das norwegische Parlament für die Einführung einer "geschlechtesneutralen" Wehrpflicht ausgesprochen. Die Regierung ist nun damit beschäftigt ein entsprechendes Gesetz auszuformulieren.

Die christlich-demokratische Partei stimmte als einzige gegen die Entscheidung. "Ich bin stolz, dass Norwegen das erste Land ist, das eine geschlechtsneutrale Wehrpflicht einführt", sagte Außenminister Espen Barth Eide von den Sozialdemokraten. "Und ich glaube, andere Länder werden uns folgen."

Bisher war Israel der einzige Staat, in dem die Wehrpflicht auf für Frauen gilt. Der Wehrdienst ist dort für Frauen allerdings kürzer als für Männer. In Norwegen soll die Dienstzeit männlicher wie weiblicher Rekruten gleich lang dauern.

Frauenanteil soll verdoppelt werden

Frauen dienten in Norwegen bisher wie in anderen europäischen Staaten lediglich als Freiwillige. Der Frauenanteil im norwegischen Militär liegt derzeit bei zehn Prozent. Durch das neue Gesetz will die norwegische Regierung diesen bis 2020 verdoppeln.

Die Anzahl der Rekruten soll durch die neue Maßnahme nicht erhöht werden. Man wolle lediglich die Möglichkeit haben, "unter den Besten und Motiviertesten auswählen zu können", sagte Sandra Borch von der Jugendorganisation der Zentrumspartei. Derzeit werden von 60.000 Jugendlichen eines Jahrgangs rund 10.000 eingezogen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen