Norwegen verbietet ab Montag Ausschank von Alkohol

Unter anderem wird am Montag der Ausschank von Alkohol landesweit in Lokalen und auf Veranstaltungen verboten.
Unter anderem wird am Montag der Ausschank von Alkohol landesweit in Lokalen und auf Veranstaltungen verboten.Matthew Hatcher / AFP Getty / picturedesk.com
Um steigenden Corona-Zahlen entgegenzuwirken verschärft Norwegen seine Covid-Maßnahmen. Auch der Ausschank von Alkohol wird verboten.

Aus Angst vor steigenden Corona-Zahlen verschärft Norwegen seine Covid-19-Maßnahmen. Unter anderem wird der Ausschank von Alkohol landesweit in Lokalen und auch auf Veranstaltungen verboten. Zudem sind private Zusammenkünfte außerhalb des eigenen Haushalts mit mehr als fünf Personen tabu. Einkaufszentren und Geschäfte sollen die Zahl der Kunden begrenzen, um einen ausreichenden Mindestabstand gewährleisten zu können. Organisierte und überdachte Freizeit- und Sportaktivitäten sowie Kulturveranstaltungen sollen verschoben, nicht notwendige Reisen im In- wie im Ausland vermieden werden. Jeder dem es möglich ist, soll von daheim aus arbeiten.

All das gilt ab Montag für vorerst 14 Tage, wie Ministerpräsidentin Erna Solberg Sonntagabend im Rahmen einer Pressekonferenz in Oslo mitteilte. Alle Norweger müssten nun dabei helfen, eine neue Infektionswelle zu vermeiden. Sie bat ihre Landsleute deshalb darum, in den kommenden 14 Tagen auch keinen Besuch zu Hause zu empfangen. Gesundheitsminister Bent Hoie sprach von einer "sozialen Neujahrspause für alle".

Niedrigste Neuinfektionszahlen

Das rund 5,4 Millionen Einwohner zählende Land ist bislang im europäischen Vergleich ziemlich gut durch die Corona-Krise gekommen. Auf die Bevölkerung heruntergerechnet hat das Nicht-EU-Land neben Finnland, Island und Griechenland momentan eine der niedrigsten Neuinfektionszahlen des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
NorwegenAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen