Notarzt bei Vienna-Match: Fan von Wespe gestochen

Großaufnahme der Gemeinen Wespe (Vespula vulgaris)
Großaufnahme der Gemeinen Wespe (Vespula vulgaris)iStock
Dramatische Szenen beim Stadtligamatch Mannswörth gegen Vienna. Ein Zuschauer wurde von einer Wespe im Mund gestochen, der Notarzt musste kommen.

Während des Wiener Stadtliga-Spieles SC Mannswörth gegen Vienna FC am Freitagabend wurde ein Vienna-Fan von einer Wespe im Mund gestochen. Zudem dürfte der Fan laut erster Info eine allergische Reaktion erlitten haben.

Frau hatte Epi-Pen

"'Eine Frau hattte einen Epi-Pen (Anm.: wird bei allergischen Reaktion gespritzt) dabei und dieser wurde dem Mann verabreicht", berichtet Mannswörth-Obmann Rudi Buchinger.

Der herbeigeeeilte Notarzt stabilisierte dann den Zuschauer. Unter Notarztbegleitung wurde das Stichopfer ins Krankenhaus gebracht.

620 Fans sahen ein 1:2

Das erste Spiel der Saison endete übrigens vor 620 Besuchern (erlaubt waren 550 Sitzplätze und 200 Stehplätze) mit 1:2. Höhepunkt heuer aus Mannswörther Sicht: Das Derby gegen die Braustädter aus Schwechat daheim im Oktober 2020.

Übrigens: Mannwörth gehört zu Schwechat, könnte somit - genauso wie der SV Schwechat 1903 - auch dem NOEFV (NÖ. Fussballverband) angehören. Nur geographisch ist natürlich die Wiener Liga besser für die beiden Klubs an der Wiener Stadtgrenze.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen