Notfallsanitäter werden unverhoffte Geburtshelfer

Lebensretter Stefan und Michael – wenn es sein muss, auch Geburtshelfer
Lebensretter Stefan und Michael – wenn es sein muss, auch GeburtshelferBerufsrettung Wien
Schlag auf Schlag ging es am Samstag im Tagdienst der Notfallsanitäter Stefan und Michael in Wien-Penzing.

Noch in der Früh war es ein Tagdienst wie jeder andere für die beiden Notfallsanitäter der Berufsrettung Wien. Die Kollegen Stefan und Michael wurden zu einer älteren Dame nach Penzing alarmiert. Diese sitzt im Rollstuhl, in der Wohnung brannte es, sie war deswegen auf rasche Hilfe angewiesen.

Dort angekommen, drang ihnen bereits Rauch entgegen. Am Herd stand eine Pfanne in Flammen, die 85-Jährige saß in ihrem Rollstuhl in der Küche. Der Brand konnte gelöscht und die verletzte Dame mit einer leichten Rauchgasvergiftung in eine Klinik transportiert werden.

Geburtshelfer

Nur kurz darauf der nächste, eher außergewöhnliche Einsatz. Eine 42-jährige Frau schaffte es nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus, bereits im Fahrzeug wollte ihr Ungeborenes unbedingt das Licht der Welt erblicken.

Die Notfallsanitäter fungierten deswegen spontan als Geburtshelfer, die das Baby wohlauf zur Welt brachten. Anschließend fuhren sie Mutter und Kind ins Krankenhaus. Ein Tag, der allen Beteiligten wohl länger in Erinnerung bleiben dürfte!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienPenzingRettungRettungseinsatzGeburt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen