Nothingwood

Bild: Kein Anbieter
Salim Shaheen ist eine Art afghanischer Bud Spencer, der aber statt mit den Fäusten lieber mit der Knarre arbeitet.

Darüber hinaus jedoch dreht er selbst als Regisseur Filme wie andere Leute Zigaretten.

Die Dokumentation folgt der barocken Erscheinung, wie sie unter erheblicher Lautstärkeentfaltung durchs kriegsverwüstete Hinterland pflügt, immer vier Projekte gleichzeitig vorantreibt und im Herzen der Finsternis eine Mikro-Entertainment-Industrie aus dem Boden zu stampfen versucht.

"Es gibt Hollywood und es gibt Bollywood", sagt Shaheen einmal im Film: "Und dann gibt es noch Nothingwood. Das ist hier, denn hier gibt es kein Geld."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen