Notoperation nach Messerstich in Altstadt

In der Linzer Altstadt kam es zu der Messerstecherei.
In der Linzer Altstadt kam es zu der Messerstecherei.Bild: Mike Wolf
Gewalteskalation in der Linzer Innenstadt. Nach einem Streit kam es zu einer Messerstecherei. Ein Mann (33) musste notoperiert werden.
Und das war laut Polizei passiert:

Am Samstag, gegen 00.52 Uhr, war es in einem Lokal in der Linzer Altstadt zu dem folgenschweren Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Die Polizei wurde verständigt.

Vor dem Lokal entdeckten die Beamten einen 33-jähriger Linzer, er hatte Stichverletzungen am rechten Oberarm und unterhalb des linken Schlüsselbeins. Der Mann wurde von der Rettung in das AKH verbracht und notoperiert.

CommentCreated with Sketch.17 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Passanten informiert die Polizisten, dass der mutmaßliche Täter mit seiner Freundin in Richtung Hofberg geflüchtet sei. Eine Streife konnte den Mann, einen 21-Jährigen Syrer und seine 17-jährige rumänische Freundin stellen und festnehmen.

Auch zwei Messer konnte in unmittelbarer Nähe des Festnahmeortes sichergestellt werden.

Auch mutmaßlicher Täter verletzt



Der mutmaßliche Angreifer und seine Freundin wurden in das Polizeianhaltezentrum Linz gebracht. Dort wurde festgestellt, dass auch der Syrer zwei Stichverletzungen an beiden Oberschenkel hatte. Von wem die Stichverletzungen waren, konnte der Mann allerdings nicht angeben.

Außerdem gab die Freundin an, sie sei vor der Tat vom späteren Opfer zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Die Ermittlungen zum genauen Hergang sind im Gange.



Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichMesserattackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren