Nova Rock geht mit aller Härte ins Finale

Das Nova Rock Festival im burgenländischen Nickelsdorf geht heute, Sonntag, mit harten Klängen und einem explosiven Finale zu Ende. Headliner Metallica bringen um 23 Uhr nicht nur ein Feuerwerk aus Hits - sie spielen anlässlich 20 Jahre "Black Album" die gesamte Platte sowie zahlreiche Ohrwürmer - sondern lassen zum krönenden Abschluss auch noch Raketen in den Himmel schießen. Weitere Acts: Slayer, Evanescence, Nightwish und der Ausreißer im schwarz-gefärbten Line-Up, The Boss Hoss.

Das im burgenländischen Nickelsdorf geht am Sonntag mit harten Klängen und einem explosiven Finale zu Ende. Headliner Metallica bringen um 23 Uhr nicht nur ein Feuerwerk aus Hits - sie spielen anlässlich 20 Jahre "Black Album" die gesamte Platte sowie zahlreiche Ohrwürmer - sondern lassen zum krönenden Abschluss auch noch Raketen in den Himmel schießen. Weitere Acts: Slayer, Evanescence, Nightwish und der Ausreißer im schwarz-gefärbten Line-Up, The Boss Hoss.

Nach einem sollte die Besucher zum Abschluss des größten österreichischen Rockfestivals erneut wechselhaftes Wetter erwarten. Laut Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik bleibt der Wind zwar schwach bis mäßig, Regenschauer sind aber nicht auszuschließen. Zwischendurch soll es allerdings auch immer wieder trockene Phasen geben, auch die Sonne soll sich blicken lassen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen um 22 Grad.

Grande Finale mit Metallica

Mit dem Grande Finale und den Vorbereitungen für die Abreise der Nova Rocker steigt auch das Arbeitspensum der Freiwilligen Feuerwehr Nickelsdorf, so Kommandant Rudolf Lebmann. "Einige Besucher werden so wie in den vergangenen Jahren vermutlich am Abend wieder Dinge anzünden, die sie nicht mit nach Hause nehmen wollen. Bis jetzt hat sich alles im minimalen Bereich bewegt. Heute Abend und morgen früh wird für uns aber noch viel zu tun sein."

1.860 Behandlungen seit Donnerstag

Einiges zu tun hatten seit dem Anreisetag am Donnerstag auch die Sanitäter und Notärzte des Roten Kreuzes. "Bisher haben wir 1.860 Patientenbehandlungen durchgeführt, . Der Großteil konnte aber wieder zurück auf das Gelände", berichtete Sprecher Thomas Horvath.

Polizei zog positive Bilanz

Eine positive Vorabbilanz zog am Sonntagvormittag die Polizei. "Es ist alles im grünen Bereich, alles läuft, bis auf ein paar kleinere Diebstähle, tadellos", sagte Chefinspektor Franz Kampf. Das Festival sei bisher relativ ruhig über die Bühne gegangen. "Auf dem Gelände herrscht eine tolle Stimmung. Jetzt muss nur noch das Wetter halten", meinte Kampf.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen