Nun spricht Media Markt zur Rabattschlacht

Zwar habe es vereinzelt "turbulente Verkaufssituationen" gegeben, die Aktion sei aber ohne nennenswerte Schäden über die Bühne gegangen.

Wie berichtet begann der erste Werktag nach Weihnachten beim Elektronikhändler Media Markt mit einem enormen Kundenansturm: Tausende Schnäppchenjäger wollten sich Angebote wie ein vergünstigtes Fernsehgerät oder das iPhone 7 zum Sparpreis nicht entgehen lassen und warteten schon am frühen Morgen vor den Filialen.

Videos und Fotos zeigen: Dabei wurde teils mit vollem Körpereinsatz um die Geräte gerungen, andere Artikel purzelten zu Boden, Verpackungen wurden beschädigt.

Eine Sprecherin des Unternehmens zieht Tags darauf aber ein positives Fazit, kommentiert die Bilder: "Der Kundenansturm war enorm und an einzelnen Standorten kam es aufgrund der stürmischen und begeisterten Kunden zu turbulenten Verkaufssituationen." Es habe aber "keinerlei nennenswerte Schäden" gegeben und man sehe "die Begeisterung für die tollen Schnäppchen" im Vordergrund. Mit der Rabattaktion am Mittwoch habe man "einmal mehr den Wünschen vieler Kunden" entsprochen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWiener WohnenEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen