Jetzt wird auf der Insel gebaggert

Ab morgen sind wir zehn Tage lang am Sand: Die erste Beachvolleyball-WM Wiens verwandelt die Donauinsel zum 60.000 m2 großen Sport- und Party-Hotspot. Hier sollten Sie aufschlagen.

Von 28. Juli bis 6. August wird die Donauinsel zum bunten Beach Village – einer zehntägigen Strand-Party, die auf 2500 Tonnen Sand gebaut ist.

Die 168 besten Beachvolleyball-Spieler der Welt schlagen hier auf 60.000 m2 auf. 10.000 Sport-Begeisterte können internationale Stars und unsere Gold-Hoffnungen Clemens Doppler, Alex Horst, Stefanie Schwaiger und Katharina Schützenhöfer hautnah erleben.

Wir gehen voll ab

„Die Österreicher gehen im Stadion immer voll ab", freuen sich Schweizer Herausforderinnen bereits im Netz auf den Wiener WM-Beach. Das Areal ist deutlich größer als in Klagenfurt, wo das Mega-Event zuvor Promis, Sportfans und Party-People anzog. „Was wir auf der Donauinsel aufziehen, hat es noch nicht gegeben", verspricht Event-Guru Hannes Jagerhofer, der die Beachvolleyball-WM erstmals in die Hauptstadt holte.

Die Stadt Wien unterstützt das Mega-Event mit einer Million Euro. „Ein Werbewert, der vielfach zurückkommt", sagt Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Ibiza-Feeling in der Stadt

Der Eintritt ins Beach Village ist übrigens kostenlos. Ein eigens errichteter Vergnügungspark bietet Wassersport, Slacklining, einem Bike-Parcours und Bouldern. Schon ab 9 Uhr Früh gibt verspricht der White Pearl Beach Club Ibiza-Feeling mitten in der City mit Sonnenliegen, Lounge-Flair und Drinks. Mehr Party gibt's am Swatch Boat, das täglich ablegt.

Heute verlost jetzt Super-Packages für die Beachvolleyball-WM. Machen Sie mit und erleben Sie das Mega-Sportevent auf der Insel (sk)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen