Oberösterreicher verärgert

"Nur 2 Stück Fleisch" – Fertiggericht plötzlich anders

Zu wenig Fleisch im Fertiggericht! Ein Oberösterreicher hat die Nase voll! So hat er sich sein Mittagsessen absolut nicht vorgestellt.

Community Heute
"Nur 2 Stück Fleisch" – Fertiggericht plötzlich anders
Der Inhalt eines Fertiggerichts überraschte einen Österreicher unlängst. Er hat sich definitiv mehr erwartet.
Leserreporter

Eigentlich hat sich Christian K. auf das Paprikahendl-Ragout, das er am Montag im Supermarkt gekauft hat, sehr gefreut. Als er das Produkt allerdings zu Hause aus der Packung nahm, ist dem Oberösterreicher umgehend der Appetit vergangen. Das Essen soll überhaupt nicht so ausgesehen haben wie auf der Verpackung abgebildet.

"Für 5,50 Euro ist das eine absolute Frechheit"

Dabei hatte Christian doch so große Hoffnung: "Die Zubereitung ist einfach, man braucht die Plastikschale einfach nur herausnehmen und die Folie mit der Gabel ein paar mal einstechen. Nach zweieinhalb Minuten in der Mikrowelle ist das Gericht dann schon fertig", erzählt er. Nachdem er das Ragout in einen Teller umgefüllt hatte, war er allerdings überrascht und zugleich auch etwas aufgebracht.

"Auf der Packung sieht es ja lecker aus, mit viel Fleisch – 8 Stück. Falsch gefehlt! Das Produkt beinhaltet gerade mal 2 Stück Fleisch und viel Sauce. Die Menge an Nockerln finde ich ok. Aber für 5,50 Euro ist das eine absolute Frechheit! Laut der Rückseite sollten eigentlich 17 Prozent Fleisch im Gericht sein. Davon sind wir weit entfernt. Das ist Betrug!", ärgert er sich.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

"Die Anzahl der Fleischstücke kann variieren"

Auf "Heute"-Anfrage bei "Vivatis", einem österreichischen Unternehmen für Nahrungs- und Genussmittel, versichert dieses, dass alle Produkte der Firma "Inzersdorfer" den Vorschriften der Lebensmittelinformationsverordnung entsprechen würden.

"Die Zutaten und Mengen, die in unseren Produkten enthalten sind, sind in den Zutatenlisten und Deklarationen auf unseren Produkten angeführt und entsprechen diesen auch. Da Fleisch ein natürliches Produkt ist, kann folglich die Anzahl der Fleischstücke variieren", erklärt eine Sprecherin gegenüber "Heute". Zudem seien die Abbildungen auf den einzelnen Produkten lediglich als Serviervorschläge gedacht und auch als solche ausgewiesen.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Auf den Punkt gebracht

  • Ein Oberösterreicher ist verärgert über den geringen Fleischgehalt eines Fertiggerichts, das er im Supermarkt gekauft hat
  • Trotz der Erwartungen an das Paprikahendl-Ragout enttäuschte das Produkt ihn, da es nur 2 Stück Fleisch enthielt, obwohl auf der Verpackung 8 Stück abgebildet waren
  • Das Unternehmen "Vivatis" betont, dass die Produkte den Vorschriften entsprechen und die Anzahl der Fleischstücke variieren kann
red
Akt.