Durch ihr Eingreifen ist ein Autofahrer noch am Leben

Inspektor Martin R. (vorne) und seine Kollegen (v.l.n.r.), die Revierinspektoren Patrick G., Sascha F und Ken P.
Inspektor Martin R. (vorne) und seine Kollegen (v.l.n.r.), die Revierinspektoren Patrick G., Sascha F und Ken P.Bild: LPD Wien

Vergangene Woche wurden Polizisten in Wien-Brigittenau zu Schutzengeln: Ein Autolenker hatte einen medizinischen Notfall erlitten, konnte durch die sofortige Hilfe der Beamten zurück ins Leben geholt werden.

Vielleicht ist es nur den aufmerksamen Augen der Polizisten aus der Polizeiinspektion Pasettistraße zu verdanken, dass ein 51-Jähriger heute noch am Leben ist. Die Beamten hatten am 7. April am Handelskai ein ein offensichtlich stehengebliebenes Fahrzeug entdeckt.

Bei der Nachschau bemerkten die Polizisten, dass sich darin eine reglose Person mit Anzeichen einer Erkrankung im Fahrzeug befand. Sofortiges Handeln war nötig!

Die Uniformierten schlugen die rechte, hintere Seitenscheibe ein und zogen den 51-jährige Mann aus dem Auto. Sofort wurden Reanimationsversuche eingeleitet und der Defibrillator wurde aktiviert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurden die Maßnahmen beibehalten, Vitalzeichen konnten wieder wahrgenommen werden.

Die Wiener Berufsrettung brachte den Mann in ein Krankenhaus, er bedankte sich bei den rasch agierenden Polizisten. Laut letzten Informationsstand der Wiener Polizei befindet sich der Mann in stabilem Zustand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WAF BrigittenauGood NewsWiener WohnenLebensrettungLPD WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen