Nur Geimpfte in Clubs – diese Woche entscheidet Wien

Dürfen in Wien bald nur Geimpfte abtanzen?
Dürfen in Wien bald nur Geimpfte abtanzen?Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com
Im Wiener Rathaus will man strengere Regeln für die Nachtgastronomie. Diese Woche wird entschieden. Für Partygäste könnte eine Impfaktion kommen.

Im Juli fällt in ganz Österreich die Sperrstunde, in Clubs und Discos darf die Nacht dann wieder durchgefeiert werden. In Wien könnte es strengere Regeln als vom Bund geplant geben. Überlegt wird, ob nur Geimpfte Zutritt zur Nachtgastronomie haben sollen. Derzeit wird im Rathaus noch über die "1G-Regel" für das Nachtleben diskutiert. Eine Entscheidung darüber soll diese Woche fallen.

"Klar ist, wenn nur Geimpfte Zutritt zu den Clubs haben, dann wird es eine eigene Impfaktion für jüngere Menschen ab 18 Jahren geben", heißt es dazu aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP).

Eltern-Kind-Impfung startet

Schon morgen startet die Anmeldung für die Eltern-Kind-Impfung. Los geht es am 25. Juni, immunisiert wird mit Pfizer. Kinder und Jugendliche werden endlich geimpft. "Alle vorgemerkten Kinder und Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren, die wir nicht über bestehende Impfschienen erreichen können, werden beginnend mit Ende Juni geimpft", kündigt der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker den Start der Impfaktion an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen