In die Schule darf nur, wer sich "reingetestet" hat

Die Schulen werden wieder geöffnet.
Die Schulen werden wieder geöffnet.Picturedesk
Ab 8. Februar wird es in Schulen wieder regulären Präsenzunterricht und Schichtbetrieb geben. Allerdings ist der "Nasenbohrtest" verpflichtend.

➤ Für Volksschüler gibt es ab 8. Februar (Wien, Niederösterreich; die anderen Bundesländer folgen am 15. Februar) wieder regulären Präsenzunterricht.

➤ Für Ober- und Unterstufe kehrt der Schichtbetrieb zurück: Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt (Team A und B). A besucht Montag und Dienstag die Schule, B Mittwoch und Donnerstag. Am Freitag ist für alle Schüler Homeschooling angesagt.

➤ In die Schule darf künftig nur, wer sich "reingetestet" hat: Montag und Mittwoch wird mit den "Nasenbohrtests" getestet – in den Klassenzimmern, mit Hilfe der Lehrer. Bei Kindern unter 14 müssen die Eltern ihr Einverständnis abgeben. Wer keinen Corona-Test macht, darf nicht in die Schule, bekommt "unterstützten Heimunterricht".

Ausnahme: Gymnasiasten der Unterstufe, die sich nicht testen lassen, bleiben im Homeschooling, jene der Oberstufe können mit FFP2-Masken am Unterricht teilnehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RegierungCoronavirusCoronatestSchuleBildung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen