O.J. Simpson wird vorzeitig aus der Haft entlassen

Die ehemalige US-Football-Legende O.J. Simpson wird frühzeitig aus der Haft entlassen. 2008 war er zu 33 Jahre Gefängnis verurteilt worden.
Der wegen eines bewaffneten Raubüberfalls verurteilte frühere US-Footballstar O.J. Simpson wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Ein Justizausschuss des US-Bundesstaats Nevada entschied am Donnerstag, den 70-Jährigen nach fast neun Jahren Haft den Rest seiner Strafe auf Bewährung zu erlassen. Simpson war wegen des Überfalls in einem Hotel in Las Vegas zu einer 33-jährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Der "Prozess des Jahrhunderts" gegen Simpson fand in den 1990er-Jahren statt. Der ehemalige Sportstar war 1997 für nicht schuldig befunden worden, angeklagt war er wegen Mordes an seiner Ex-Frau und ihres Freundes. An die Opferfamilien musste er 33,5 Millionen Dollar zahlen. Viele Amerikaner glauben, dass er damals einer gerechten Strafe entkam und das Urteil im späteren Prozess deshalb relativ hart ausfiel.

Verweis wegen Selbstbefriedigung

Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" wurde er im Juni von einer Wärterin in seiner Zelle im Gefängnis von Nevada beim Onanieren erwischt. Laut einem Insider steht "auf Selbstbefriedigung vor anderen ein schriftlicher Verweis".

Bis Juni hatte sich Simpson in Haft nichts zuschulden kommen lassen und damit die besten Chancen, wegen guter Führung auf Bewährung entlassen zu werden. Wegen dieses Vorfalls könnte er jetzt aber Probleme mit dem Bewährungsausschuss bekommen.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (chi)

Nav-AccountCreated with Sketch. chi TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltO.J. Simpson

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema