Aufreger-Video

"Oaschlecha!" Rapid-Boss Hofmann mit Sorry an Austria

Rapid-Geschäftsführer Steffen Hofmann beschimpft Rivale Austria in einem viralen Video. Jetzt entschuldigt er sich für seine Wortwahl.

Sport Heute

Rapid fertigte die Austria am Sonntag im 342. Wiener Derby 3:0 ab. Bei den Feierlichkeiten schlug Sport-Geschäftsführer Steffen Hofmann anschließend über die Stränge.

Am Tag nach dem ersten Derby-Heimsieg seit 2018 verbreitete sich ein kurzer Videoclip über Chats rasend schnell, wurde zum viralen Hit. Darauf zu sehen? Hofmann, der mit einem Megafon in der Hand zu den Rapid-Ultras sagt: "Ich bin sehr froh, dass wir alle da sind. Leider Gottes haben wir es nicht geschafft, in der zweiten Halbzeit die 'Oaschlecha' so richtig abzuschießen." Die Reaktion der Fans: Gejohle und Beifall.

"Heute" konfrontierte den Klub mit dem brisanten Auftritt des sportlich Verantwortlichen.

Unschönes Derby-Nachspiel

    Rapid-Fans nach dem Schlusspfiff am Rasen. 
    Rapid-Fans nach dem Schlusspfiff am Rasen.
    GEPA

    Hofmann: "Möchte mich dafür entschuldigen"

    Rapid antwortete mit einer Stellungnahme von Hofmann: "Die Worte waren nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, aber unabhängig davon unpassend. Die Freude über das gewonnene Derby bleibt, mein Bedauern über die Wortwahl ebenso. Daher möchte ich mich auch dafür entschuldigen, bei aller Rivalität war und ist das nicht angebracht. Ich habe mich dafür auch bereits am Montag bei der Wiener Austria in Person von Manuel Ortlechner entschuldigt."

    Ob Austria-Sportdirektor Ortlechner die Entschuldigung angenommen hat, ist nicht überliefert.

    Hofmann feierte den Derbysieg in den Stadion-Katakomben an der Seite seiner Kapitäne Guido Burgstaller und Maximilian Hofmann. Der Geschäftsführer und die Spieler standen dabei vor einem Aufkleber der Ultras. Neben dem Rapid-Trio: Die Capos der Ultras. 

    Die größten Rapid-Spieler aller Zeiten

      Die größten Rapid-Spieler aller Zeiten
      Die größten Rapid-Spieler aller Zeiten
      gepa-pictures.com, picturedesk.com

      In einem weiteren Clip, aufgenommen aus der Fanmenge, sind Burgstaller und Hofmann zu sehen, wie sie zu einem Schmähgesang gegen die Austria tanzen. Die Fans skandieren: "Favoriten ist der größte Hurnsbezirk."

      Das 342. Wiener Derby – die besten Fotos

        Das 342. Wiener Derby – die besten Fotos
        Das 342. Wiener Derby – die besten Fotos
        GEPA

        Auf den Punkt gebracht

        • Rapid-Geschäftsführer Steffen Hofmann entschuldigt sich für die Beleidigung der Austria in einem viralen Video nach dem Sieg im Wiener Derby und betont, dass seine Wortwahl unpassend war
        • Zusätzlich wurde auch ein weiterer Clip verbreitet, in dem Spieler zu einem Schmähgesang gegen die Austria tanzen
        red
        Akt.
        ;