Obdachloser nach Ausraster festgenommen

Bild: Leserreporter

Zu einem Polizeieinsatz ist es Samstagfrüh am Praterstern gekommen. Nachdem ein Obdachloser Fahrgäste von Bim und Bahn angepöbelt hatte und auch der Aufforderung der Polizei, das Gelände zu verlassen, nicht nachkam, wurde er festgenommen. Jetzt hagelt es Kritik an der harten Vorgehensweise der Exekutive.

Nach Anfrage von "Heute.at" bei der Polizei hatte der schwer Betrunkene im Bereich Praterstern Passanten angepöbelt. Daraufhin baten die Polizeibeamten den Obdachlosen, den Bereich zu verlassen. Stattdessen stieg er aber in die Straßenbahn ein. Da sich der Bim-Fahrer weigerte, den Alkoholisierten mitzunehmen, und dieser nach wie vor Fahrgäste belästigte, eskortierten ihn die Beamten aus dem Waggon und nahm ihn fest.

Kritik gibt es nun an der Vorgehensweise der Exekutive. Nachdem die meisten Passanten gegangen waren, sollen sich zwei Beamte auf den Obdachlosen gekniet haben. Beim Fixieren sollen sie nicht gerade behutsam gewesen sein. Schließlich schrie er vor Schmerzen, wie uns ein Leserreporter berichtet hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen