Zug-Chaos Richtung Wien nach Oberleitungsschaden

Ab Tullnerfeld ging am Dienstagmorgen nichts mehr.
Ab Tullnerfeld ging am Dienstagmorgen nichts mehr.Bild: privat
Holpriger Start in den Dienstag für Tausende Pendler: Eine Oberleitungsstörung zwischen Wien und Tullnerfeld legte die neue Westbahnstrecke lahm.
Wer aus Niederösterreich mit dem Fernzug nach Wien in die Arbeit fährt, der kam oder kommt am Dienstag höchstwahrscheinlich zu spät. Denn eine Oberleitungsstörung zwischen Wien und Tullnerfeld sorgte für Chaos. Die vielen Fernzüge konnten teilweise gar nicht und auch aktuell nur eingeschränkt fahren.

Die Reisenden wurden mit Bussen vom Bahnhof Tullnerfeld bis nach Neulengbach gebracht, die alte Westbahnstrecke dient aktuell als Ersatz für die neue. "Die Fernverkehrszüge Richtung Wien werden über Rekawinkel umgeleitet. Planen Sie 25 Minuten mehr Reisezeit ein. Wir bitten um Entschuldigung", schreiben die ÖBB auf ihrer Website.



CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
TullnerbachNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren