Oberösterreicher tötete Ehefrau, dann sich selbst

Schreckliche Bluttat im Bezirk Grieskirchen: Ein 50- bis 60-jähriger Oberösterreicher hat am Samstag in Natternbach zuerst seine Ehefrau erstochen und dann sich selbst getötet. Er soll die Bluttat zuvor seinen erwachsenen Kindern per SMS vage angedeutet haben.

Die Polizei sprach in einer ersten Stellungnahme gegenüber der APA von einem "möglichen erweiterten Suizid". Der Mann war bereits längere Zeit labil. Die psychische Erkrankung dürfte laut Polizei Auslöser der Bluttat gewesen sein.

Vor der Tat hatte der Oberösterreicher seinen bereits erwachsenen Kindern eine SMS geschrieben, in der laut Ermittlern sinngemäß stand, "sie sollen sofort herkommen". Die Kinder riefen sofort die Polizei. Die Beamten fanden im Haus die Leichen der Ehefrau und des Täters. Beide Leichen wiesen Schnittverletzungen auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen