Auto geht während der Fahrt in Flammen auf

Der Pkw wurde bei dem Brand schwer beschädigt
Der Pkw wurde bei dem Brand schwer beschädigtBild: LPD Burgenland

Feuerwehreinsatz am Montag auf der B 63 im Bezirk Oberwart: Ein Autofahrer bemerkte einen Brandgeruch und stoppte sofort. Nur wenig später brannte der Pkw.

Der 33-jährige Ungar fuhr kurz nach 6.00 Uhr mit seinem Pkw auf der B 63 zwischen Dürnbach und Zuberbach, berichtet die Polizei.

Plötzlich bemerkte er während der Fahrt, dass das Kontrollicht der Bremsleuchte am Armaturenbrett aufleuchtete. Im selben Augenblick nahm er auch einen Brandgeruch wahr.

Der Pkw-Lenker zögerte daraufhin keine Sekunde, fuhr zum Fahrbahnrad und stieg aus dem Auto aus. Nur wenig später stand das Fahrzeug in Flammen und der Frontbereich brannte komplett aus.

Brandexperte ermittelt

Die Feuerwehren Großpetersdorf und Dürnbach rückten zu dem Fahrzeugbrand aus und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und erfolgreich löschen.

Die B63 war im Bereich Zwischen Dürnbach und Großpetersdorf für circa eine Stunde gesperrt. Ein Brandermittler wurde bereits hinzugezogen, er soll nun die Ursache des Feuers feststellen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD BurgenlandGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen