Ö3 streicht Charts am Sonntag, kassiert Schimpf-Orgie

Was Ö3 mit den Charts vorhat ist nicht ganz klar.
Was Ö3 mit den Charts vorhat ist nicht ganz klar.Rene Prohaska / Verlagsgruppe News / picturedesk.com
Hitradio Ö3 und die Charts führen schon seit einiger Zeit eine komplizierte Beziehung. Nun kommt der nächste Schritt in Richtung Krise.

Seitdem RAF Camora im Oktober 2018 die Hitparade gesprengt hat, läuft es einfach nicht mehr so wie früher. Damals waren die Charts noch eine Art Ankünder für das Wochenende und liefen am Freitagabend. Jedoch sorgte der Wiener Rapper dafür, dass man das Konzept der Sendung ein wenig umstrukturiert. Da man nicht 13 Mal hintereinander einen Song von RAF Camora spielen wollte, wurde zunächst eine Spezialsendung ausgestrahlt. Der Musiker ärgerte sich auch gegenüber "Heute" sehr darüber, dass er einfach übergangen wurde. 

Doch auch danach schien man sich mit den Songs in den Charts nicht sonderlich anzufreunden. Vor allem der Deutschrap wurde immer wieder außen vor gelassen. In einer Aussendung erklärte man schließlich, dass es sich bei den "Austria Top 40" um eine Unterhaltungssendung handelt, bei der die Charts keine zwingende Rolle spielen würden. Gleichzeitig verschob man die Show auf den Sonntagabend – ein augenscheinlich schlechterer Sendeplatz als zuvor.

Nun schob man die Sendung kurzerhand auf den Dienstagabend. Eine genaue Erklärung, weshalb man diesen Schritt machte, lieferte Ö3 bislang nicht. Sehr zum Ärger der Hörer. Denn diese sind über den neuen Programmplatz alles andere als erfreut.

Ö3-Fans ärgern sich 

Auf Facebook ärgern sich die Fans, dass man die Show nur noch hören könne, wenn man am nächsten Tag nicht arbeite. Eine Userin meint: "Warum so spät unter der Woche? Wollt ihr kein Publikum?" Zudem wünsche man sich wieder den alten Sendeplatz am Freitagabend zurück. Die Hörer vermuten nun, dass man die Charts auf den Abstellgleis stellen wolle und als Grund wird dafür auch oftmals Deutschrap genannt. Immerhin steht wieder ein Song aus diesem Genre an der Spitze: "Madonna" von Bausa und Apache 207. Dahinter liegt "Ohne Dich" von Kasimie1441 und Badmomzjay. Genre: Ebenfalls Deutschrap. 

Ob das aber tatsächlich der Grund für den neuen Sendeplatz ist, bleibt vorerst offen. Klar ist aber, der Großteil der Ö3-Fangemeinde scheint nicht besonders glücklich über diesen Schritt zu sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORFRadio

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen