ÖFB-Stürmer Grbic teuerster Einkauf der Klubgeschichte

Adrian Grbic heuert bei Lorient an.
Adrian Grbic heuert bei Lorient an.gepa-pictures.com
Rekordwechsel von Adrian Grbic! Der ÖFB-Stürmer wechselt um zehn Millionen Euro von Clermont Foot zu Frankreich-Aufsteiger Lorient.

Adrian Grbic vom französischen Zweitligisten Clermont Foot hat einen neuen Klub gefunden. Allerdings handelt es sich nicht – wie in der Vorwoche kolportiert – um Stade Brest. Der 23-Jährige wechselt zu Aufsteiger Lorient. Der Stürmer unterschrieb einen Vertrag bis 2025. Als Ablöse nennt die Sport-Zeitung "L'Equipe" zehn Millionen Euro. Er ist damit der teuerste Einkauf der Klubgeschichte. Und: Grbic ist erst der zehnte Österreicher, für den eine achtstellige Summe bezahlt wurde.

"Mein Wunsch war es, in Frankfreich zu bleiben", erklärt der Angreifer, der auch im Visier von Frankfurt, Marseille und Celtic Glasgow war. "Ich kann es kaum erwarten, mit dem FC Lorient zu spielen. Vor uns liegt eine große Herausforderung und ich freue mich darauf, sie anzunehmen."

Grbic, der in der wegen der Corona-Krise abgebrochenen Saison 17 Tore erzielt hat, brach im Sommer 2019 von Altach in die große Fußballwelt auf. Der ÖFB-Kicker verbrachte seine Jugendjahre unter anderem bei Rapid und Stutgart.  

Lorient-Coach Christophe Pelissier meint: "Adrian hat eine sehr gute Saison bei Clermont hinter sich. Wir haben ihn letztes Jahr genau verfolgt und seine Leistungen sind nicht unbemerkt geblieben. Er hat das Profil eines modernen Stürmers und verfügt über viele technische Qualitäten, insbesondere bei Freistößen, sowie eine großartige Spielintelligenz."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ee TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen