Wiens Schanigärten sollen auch im Winter offen haben

Forderung nach Schani-Garten Öffnung im Winter wird lauter
Forderung nach Schani-Garten Öffnung im Winter wird lauterHeute
Wiens Wirtschaftskammer, Ministerin Köstinger und die FPÖ fordern die Sommer-Schanigärten wegen Corona auch im Winter weiter zu betreiben. 

"Als Prolongierung der Katastrophe" bezeichnet Peter Dobcak, oberster Gastro-Vertreter in der Wirtschaftskammer Wien, die neuen Einschränkungen die auf Wiens Gastronomie zukommen, weil Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) Wien auf der Corona-Ampel die "gelbe Karte" gezeigt hat. "Im Winter werden sich noch weniger Gäste trauen in ein Lokal zu gehen", vermutet er. Einen Ausweg würden Winter-Schanigärten bieten.     

Nepp will Antrag auf gebührenfreie Schanigärten im Winter im Gemeinderat einbringen 

In einer Aussendung lobt der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp Eisenstadt (Burgenland). Die Stadt hat ihren Gastronomen gestattet, die Schani-Gärten während des Winters weiter zu betreiben. Außerdem wurde ihnen die Schanigarten-Gebühr erlassen. "Gerade in Zeiten, wo sich durch eine unternehmerfeindliche Coronapolitik von Seiten der schwarz-grünen Bundesregierung alle Gastronomen im Stich gelassen fühlen, wäre eine derartige Verordnung auch in Wien notwendig!", so Nepp. Darum will er einen entsprechenden Antrag einbringen.   

Tourismus-Ministerin will auch im Winter aufsperren

"Die Nutzung eines Schanigartens soll auch im Winter problemlos möglich sein. Darum wäre es wichtig, dass die Länder und Gemeinden bürokratische Auflagen und Beschränkungen reduzieren", betont Tourismus-Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Die "kleine Winteröffnung" in Wien reicht Köstinger nicht.

Gesundheitliche und ökonomische Vorteile der Schani-Garten-Öffnung im Winter 

Sowohl Dobcak als auch Köstinger betonen, dass die Winteröffnung nicht nur ökonomische Vorteile für die Gastronomen habe, sondern auch gesndheitliche für Gäste und Mitarbeiter. So sei das Risiko sich mit COVID-19 zu infizieren im Freien geringer. Dobcak appeliert auch an seine Kollegen das Virus und Sicherheitsmaßnahmen ernst zu nehmen. Lau Köstinger sollen außerdem Städte und Gemeinden 2020 die Gebühren Schanigärten zu erlassen.     

Entscheidung über Winteröffnung könnte schon am Donnerstag fallen 

Dobcak fordert gegenüber "Heute" den derzeitigen Zustand der Schani-Gärten Eins zu Eins" auf den Winterbetrieb zu übertragen. Laut ihm wäre das der "Idealzustand". Am Donnerstag werden Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) das dritte Wiener Corona-Hilfspaket präsentieren. Im Zuge dessen soll wohl auch die Entscheidung der Stadt über die Winterschani-Gärten präsentiert.   

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kla TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen