Österreich bei Arbeitszeit weltweit auf Platz 4

Österreich ist bei der Arbeitszeit weltweit auf Platz 4. 
Österreich ist bei der Arbeitszeit weltweit auf Platz 4. istock
Das Projekt "Our World in Data" zeigt, dass in nur drei Ländern mehr gearbeitet wird als in Österreich. An der Spitze der Auflistung steht China. 

Arbeiten, essen, schlafen und Freizeit – so sieht der Tag überall auf der Welt aus. Die Frage ist jedoch, in welchem Verhältnis diese Tätigkeiten zueinander stehen. Forscher der Universität Oxford (GB) haben im Rahmen des Projekts "Our World in Data" Daten der OECD ausgewertet und miteinander verglichen (für Menschen zwischen 15 und 64).

Demnach arbeiten Österreicher im Schnitt 280 Minuten, also mehr als viereinhalb Stunden pro Tag. Nur die Südkoreaner (288 Minuten), die Mexikaner (302) und die Chinesen (315) sind fleißiger. Weniger arbeiten zum Beispiel die Deutschen und die Amerikaner. Dafür schlafen wir 8 Stunden und 18 Minuten, fast eine halbe Stunde länger als die Südkoreaner (7 Stunden, 51 Minuten), die die wenigste Zeit im Bett verbringen. Spitzenreiter sind hier interessanterweise wieder die Chinesen mit 9 Stunden, 2 Minuten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ArbeitChinaOECDÖsterreichSchlaf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen