Österreich stoppt Einreise aus Indien

Die Lage in Indien spitzt sich weiter zu. Am Dienstag melden die Behörden 323.144 neue Fälle des Coronavirus.
Die Lage in Indien spitzt sich weiter zu. Am Dienstag melden die Behörden 323.144 neue Fälle des Coronavirus.Str Xinhua / Eyevine / picturedesk.com
Wegen der dortigen Virus-Mutation und rasant steigender Infektionszahlen verhängt Österreich ab morgen Einreisebeschränkungen für Indien.

Mehr als 300.000 Corona-Neuinfektionen täglich - die Lage in Indien ist dramatisch ("Heute" hat berichtet). Deshalb verhängt Österreich ab morgen Einreisebeschränkungen für den Subkontinent. Wie Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein vor dem Ministerrat sagte, wird es ein Landeverbot für Direktflüge geben, um die Umgehung der Landeverbote anderer EU-Länder zu verhindern.

Quarantäne für Indien-Reisende

Wer über Transferflüge nach Österreich einreist und in den letzten zehn Tagen in Indien war, muss bei der Einreise in eine zehntägige Quarantäne. Ein Freitesten nach fünf Tagen wird zwar möglich sein, allerdings nur mit PCR- und nicht mehr - wie bisher - mit einem Antigentest. Wer nicht in Österreich lebt, soll schon vor der Reise verpflichtet sein, einen negativen PCR-Test vorzuweisen.

Direkte Linienflüge aus Indien nach Österreich gibt es derzeit nicht. Allerdings will man auch Privat- und Charterflüge verbieten sowie Ausweichflüge zur Umgehung der Landeverbote in anderen EU-Ländern verhindern.

Auch Deutschland, Italien und andere Länder schränkten die Einreise aus Indien bereits ein. Damit soll die Verbreitung der offenbar dort grassierenden "Doppel-Mutante" B.1.617 verhindert werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
IndienWolfgang MücksteinFluglinieFlugzeugFlughafenReiseUrlaubCoronavirusCoronatestCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen