23 Grad, doch die Freude darüber hält nicht lange an

In Österreich wird es wieder kälter.
In Österreich wird es wieder kälter.picturedesk.com (Symbolbild)
Gut gelaunt präsentiert sich das Wetter am heutigen Dienstag, doch eine Kaltfront lässt die Temperaturen in den kommenden Tagen wieder sinken.

Das Sturmtief "Eugen" greift am Dienstag mit Kern über der Nordsee allmählich ins Wettergeschehen ein. Tagsüber liegt der Alpenraum noch in einer föhnig-milden Südwestströmung. Die Kaltfront des Tiefs greift am Abend auf den Westen des Landes über, diese kommt am Mittwoch nur zögerlich ostwärts voran. Am Donnerstag liegt der Alpenraum schließlich unter Zwischenhocheinfluss, bevor am Abend von Westen her ein kleinräumiges Tief aufzieht.

Der Dienstag verläuft östlich einer Linie Salzburg-Klagenfurt meist sonnig. Im Südwesten dominieren dagegen die Wolken und auch im Westen zieht es nach einem aufgelockerten Start bald zu. In den Alpen wird es leicht föhnig, am Alpenostrand weht teils lebhafter Süd- bis Südwestwind. Am Bodensee frischt am Abend lebhafter Westwind auf und damit beginnt es in Vorarlberg zu regnen. Die Temperaturen liegen zwischen 16 und 23 Grad, am wärmsten wird es im Osten.

Der Mittwoch hat wieder unbeständiges und bewölktes Wetter zu bieten, nur im Südosten bleibt es weitgehend trocken und die Sonne zeigt sich zeitweise. Von Vorarlberg bis ins Mühlviertel regnet es bereits am Vormittag, um die Mittagszeit breitet sich der Regen auf die gesamte Alpennordseite aus, von Salzburg bis ins Mostviertel sind einzelne Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Im Osten sind später ebenfalls Schauer möglich. Der Wind weht lebhaft bis kräftig aus Südwest bis West. Maximal 8 bis 21 Grad.

Es wird wieder kühler

Am Donnerstag geht es unbeständig weiter. Grau und feucht ist es zunächst vor allem in Unterkärnten und in der Südsteiermark. Am Nachmittag lockert es föhnbedingt besonders von Salzburg ostwärts auf, während im Westen zum Abend hin wieder Regen einsetzt. Bei mäßigem, im Osten teils lebhaftem und inneralpin föhnigem Südwind liegen die Höchstwerte zwischen 9 und 18 Grad.

Am Freitag dominieren zu Beginn verbreitet die Wolken und es fällt etwas Regen, tagsüber setzt der Regen im Süden und Osten Pausen ein, später ziehen jedoch von Westen her erneut Schauer durch und es bleibt unbeständig. Am Abend lockert es an der Alpennordseite allmählich auf. Bei lebhaftem bis kräftigem West- bis Nordwestwind werden maximal 8 bis 16 Grad erreicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSonneKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen