Österreicher (61) stirbt bei Unfall auf Mallorca

In Port de Soller auf Mallorca kam am Freitag ein 61-jähriger Österreicher bei einem Unfall ums Leben.
In Port de Soller auf Mallorca kam am Freitag ein 61-jähriger Österreicher bei einem Unfall ums Leben.Clara Margais / dpa / picturedesk.com
Am Freitag starb ein österreichischer Tourist (61) in Mallorca, als er von einer Felsklippe stürzte. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. 

Das Unglück soll sich in Port de Sóller zugetragen haben, berichtet unter anderem der "Kurier". Bei dem Unfall soll der Österreicher mehrere Meter in die Tiefe gestürzt sein. Wie lokale Medien unter Berufung auf die Polizei berichten, geschah der Unfall bereits am Freitag im Nordwesten der beliebten Urlaubsinsel Mallorca. 

Demnach hätten mehrere Zeugen den Unfall beobachtet und sofort die Rettungskette in Gang gesetzt, heißt es. Doch für den 61-Jährigen, der offenbar auf dem steinigen Boden aufgeprallt war, kam jede Hilfe zu spät. Er dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. 

Weitere Ermittlungen eingeleitet

Die Unfallstelle dürfte für selbst für die erfahrenen Rettungsteams nur schwer zugänglich gewesen sein. Die Leiche des österreichischen Touristen sei nach der komplizierten Bergung mit einem Boot abtransportiert worden, heißt es. Unklar ist bislang, allerdings, wie es zu dem Todesfall gekommen ist. 

Denn obwohl die leitenden Ermittler Fremdverschulden zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, wurde eine Untersuchung zur Ermittlung des Unfallhergangs eingeleitet. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WeltSpanienMallorcaUnfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen