Österreichs EM-Kracher gegen Holland mit Fans geplant

Österreich-Fans dürfen auf einen Ausflug nach Amsterdam hoffen.
Österreich-Fans dürfen auf einen Ausflug nach Amsterdam hoffen.GEPA
Die Hoffnung auf eine EM mit Fans lebt! Nach Bukarest gab auch Amsterdam bekannt, dass Zuschauer ins Stadion dürfen. Sehr zur Freude des ÖFB-Teams.

Österreich scheinen bei der Fußball-EM Geisterspiele erspart zu bleiben – zumindest nach derzeitigem Stand. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die beiden Gruppenspiele gegen Nordmazedonien (13.6.) und die Ukraine (21.6.) in Bukarest vor jeweils 13.000 Fans stattfinden dürfen. Sogar rot-weiß-roten Schlachtenbummlern soll die Möglichkeit eröffnet werden, für die Partien anzureisen. 

Am 17. Juni ist das ÖFB-Team in Amsterdam zu Gast, trifft dort auf Holland. Wie die Niederländer am Mittwoch bekannt gaben, wird auch dort mit Publikum geplant. 12.000 Personen könnten in der Johan Cruijff Arena in Amsterdam, die gewöhnlich 55.000 Sitzplätze hat, für Stimmung sorgen.

Strenge Corona-Regeln

Voraussetzung: ein negativer Coronatest und das Befolgen strenger Hygiene-Regeln. Allerdings stellt Turnierdirektor Gijs de Jong klar, dass "das Coronavirus unvorhersehbar ist und es keine Garantien gibt." Die Zuschauerzahlen könnten daher noch nach oben oder unten korrigiert werden. 

In Holland herrscht seit Mitte Dezember ein Lockdown. Seit Ende Jänner gilt auch eine abendliche Ausgangssperre. Die Infektionszahlen sind dennoch auf hohem Niveau. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt bei knapp unter 300 Infektionen pro 100.000 Einwohner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen