ÖSV-Adler Kraft springt von Rang 14 aufs Stockerl

ÖSV-Star Stefan Kraft
ÖSV-Star Stefan KraftGepa
Stefan Kraft jubelt über den ersten Stockerlplatz der neuen Saison. Ihm gelingt in Nischnij Tagil eine starke Aufholjagd.

Am Samstag setzte es zum Saisonauftakt eine rot-weiß-rote Abfuhr. Am Sonntag schlägt Stefan Kraft für die ÖSV-Adler zurück. Der heimische Star-Springer jubelt in Nischnij Tagil über Platz drei.

Zur Halbzeit liegt der Salzburger noch auf dem 14. Zwischenrang. Kraft gelingt die große Aufholjagd. Er springt hinter dem Norweger Halvor Egner Granerud und dem Deutschen Karl Geiger aufs Podium.

Daniel Huber rutscht vom vierten auf den elften Platz zurück. Jan Hörl liegt nach dem ersten Durchgang auf dem starken zweiten Platz. Er wird in der Entscheidung auf Rang 24 durchgereicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Wintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen