ÖSV-Star verletzt sich bei Sturz schwer

Freestyler Lukas Müllauer, hier bei den Olympischen Spielen 2018
Freestyler Lukas Müllauer, hier bei den Olympischen Spielen 2018GEPA
ÖSV-Freestyler Lukas Müllauer landete im Training kopfüber auf einer Eisplatte, kugelte sich die Schulter aus. Eine Zwangspause ist nötig.

Schock im österreichischen Ski-Verband! Freestyler Lukas Müllauer verletzte sich im Training am Stubaier Gletscher schwer. Der 24-jährige Salzburg kam im Slopestylekurs böse zu Fall. Schmerzhafte Folge: eine Luxation der Schulter.

"Der Frust ist groß"

"Der Frust ist groß. Ich bin auf der letzten Rail hängen geblieben und kopfüber auf eine Eisplatte gestürzt. Am Donnerstag werde ich mir noch eine zweite Meinung einholen und dann gemeinsam mit meinem Trainer- und Therapeutenteam an einem Schlachtplan arbeiten, dass ich so rasch wie möglich auf Ski zurückkehren kann", meinte Müllauer in einer ersten Stellungnahme.

Aktuell ist noch nicht gewiss, wann Müllauer zurück in den Skizirkus kommen kann. Nach aktuellem Stand verpasst er den Slopestyle am Stubaier Gletscher wie auch die Bewerbe in Steamboat (USA) in der ersten Dezember-Hälfte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen