Öffentliches Couchsurfen zu Zeiten von Corona

Erwischt: Couchsurfing mal anders!
Erwischt: Couchsurfing mal anders!Bild: Leserreporter
In der Ottakringer Koppstraße brachte ein junger Mann sein Sofa auf die Straße. Er wollte die Sonne genießen, doch die Polizei entdeckte ihn.
In der Koppstraße, Ecke Hippstraße im sechzehnten Bezirk, kam es am Mittwoch um 15.30 Uhr zu einer skurrilen Szene. Ein "Heute"-Leserreporter konnte von seinem Fenster aus beobachten, wie ein junger Mann aus seiner Nachbarschaft das schöne Wetter genießen wollte und aktiv wurde.

Polizei stoppte Couchsurfing auf offener Straße

Er holte, laut "Heute"-Leser sein Sofa aus seiner Wohnung und stellte es am Gehsteig ab. Danach legte er sich darauf und genoss die Sonne, bevor die Polizei ihn aufweckte.

"Es wurde einige Zeit diskutiert", erzählt der Leserreporter, bevor der junge Mann einsichtig war und seine Couch wieder in die Wohnung brachte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsCommunityLeserInnen-FotosLesergeschichten