Öffi-Chaos wegen Signalstörung in der U6

Es kommt zu längeren Wartezeiten und unregelmäßigen Intervallen.
Es kommt zu längeren Wartezeiten und unregelmäßigen Intervallen.Bild: Leserreporter

Wegen einer Signalstörung wurde die U-Bahnlinie U6 teilweise nur über ein Gleis geführt. Fahrgäste mussten mit erhöhten Warte- und Reisezeiten rechnen.

Die U-Bahn-Züge der Linie U6 fuhren zwischen der Station Westbahnhof und Gumpendorferstraße nur über Gleis 1. Eine Signalstörung war die Ursache für die längeren Wartezeiten. Die Wiener Linien haben auf Hochtouren an der Behebung des Problems gearbeitet.

Mittlerweile fahren die Züge der U6 sowohl in Richtung Floridsdorf, als auch Siebenhirten, wieder regelmäßig über beide Gleise. "Trotz der 50-minütigen Störung fuhr die U6 ohne Unterbrechung", so Wiener Linien Pressesprecher Daniel Amann.

(mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen