Ohne Alaba: Real mit Schützenfest im neuen Bernabeu

Karim Benzema glänzt als Dreifachtorschütze.
Karim Benzema glänzt als Dreifachtorschütze.picturedesk.com
Real Madrid bezieht das neue Bernabeu-Stadion und feiert die Rückkehr mit einem 5:2-Sieg. David Alaba muss verletzt zusehen.

Hattrick-Held Karim Benzema! Der Franzose schießt Real Madrid am Sonntag gegen Celta Vigo zu einem klaren Heimsieg. Es ist das erste Spiel in der eigentlichen Heimstätte seit Fertigstellung der Umbauten am Estadio Santiago Bernabeu. Die Fans werden mit einem spektakulären 5:2 beschenkt.

Dabei gehen die Gäste durch Santi Mina (4.) und Franco Cervi (31.) sogar doppelt in Führung. Benzema (24., 46., 87.) und der plötzlich groß aufspielende Wirbelwind Vinicius Jr. (54., Elfer zum dritten Benzema-Tor rausgeholt) zerlegen Celta Vigo dann aber regelrecht.

Besonderer Moment: Edouard Camavinga darf bei seinem Debüt nach dem Wechsel von Angers nach Madrid zugleich über seinen Premierentreffer jubeln. Der 18-Jährige wird in der 66. Minute von Trainer Carlo Angelotti eingewechselt. Nur sechs Minuten später netzt der Franzose zum zwischenzeitlichen 4:2 (72.).

ÖFB-Star David Alaba fehlt bei der Gala. Er kehrte angeschlagen vom Nationalteam zurück – nicht nur mental (Niederlagen gegen Israel und Schottland). Den Wiener plagt eine muskuläre Überlastung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen