Ohne APA-Zugang: Jahresrekord für Heute.at

Bild: Heute

Die Sensation ist der geschäftsführenden Chefredakteurin Maria Jelenko-Benedikt und ihrem Team gelungen: Seit 1. April 2015 arbeitet die "Heute.at"-Redaktion ohne Zugang zum APA-Basisdienst und konnte trotzdem noch mehr Leser für die Seite gewinnen.

Die Sensation ist der geschäftsführenden Chefredakteurin Maria Jelenko-Benedikt und ihrem Team gelungen: Seit 1. April 2015 arbeitet die "Heute.at"-Redaktion ohne Zugang zum APA-Basisdienst und konnte trotzdem noch mehr Leser für die Seite gewinnen.

Das Team konnte in diesem Monat die Zugriffe auf "Heute.at" bei Unique Clients (UC) und Visits nicht  nur weiter ausbauen, sondern schaffte damit sogar die bisherigen Jahresbestwerte: plus 7,2 Prozent bei den UC, plus 3,1 Prozent bei den Visits.

ÖWA bestätigt wieder starken Zuwachs (7,2 % bei Unique Clients)

"Gerade weil wir keinen APA-Basisdienst beziehen, bieten wir unseren Lesern Content, der sich vom Einheitsbrei

der Konkurrenz stark unterscheidet. Exklusivgeschichten und zusätzlicher Content, der über den des Printmediums weit hinausgeht, sind unser Erfolgsrezept", freut sich Jelenko-Benedikt über den Erfolg.

Quelle: ÖWA Basic 4/2015, Vergleich zu 3/2015

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen