Ohne Maske, ohne Abstand – 5.000 Fans bei Holland-Match

Wie in den guten alten Zeiten: dicht gedrängte Fans auf der Tribüne
Wie in den guten alten Zeiten: dicht gedrängte Fans auf der TribünePicturedesk
Für 5.000 Holland-Fans wurde ein Traum wahr. Sie durften am Samstag ins Stadion – zu Forschungszwecken. 

Das  hat man in einem europäischen Fußball-Stadion lange nicht gesehen: Beim WM-Quali-Match Holland gegen Lettland (2:0) saßen 5.000 Fans auf den Tribünen der Johan-Cruijff-Arena in Amsterdam. Singend, jubelnd und trinkend. FF2-Masken und Babyelefanten-Abstand? Fehlanzeige! 

Doch das hatte einen guten Grund. Denn das Publikum war Teil einer Studie. Vorab wurde alle Teilnehmer negativ auf Covid-19 getestet. Im Stadion wurden sie dann auf vier Sektoren verteilt. In jedem Sektor galten andere Verhaltensregeln. Das Ziel: Es soll herausgefunden werden, wie sich Aerosole bei einem Match verbreiten und wie hoch das Risiko einer Corona-Ansteckung in einem Fußball-Stadion ist.

Bleibt zu hoffen, dass die Studie möglichst rasch zu einem positiven Ergebnis kommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Fifa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen