Känguru prügelt Golferin ohne Vorwarnung ins Spital

Niedlich, aber auch aggressiv. Ein Känguru schlug eine Frau spitalsreif.
Niedlich, aber auch aggressiv. Ein Känguru schlug eine Frau spitalsreif.Getty Images/iStockphoto
Eigentlich sollte es ein entspannter Tag am Golfplatz werden. Aber da hatte die Frau wohl das Spiel ohne das aggressive Känguru im Sinn.

Die australische Zeitung "Guardian" berichtetet über eine Känguru-Attacke in Queensland. Eine 69-jährige Frau wollte einen Tag am Golfplatz im "Arundel Hills Country Club" verbringen und ein paar Bälle schlagen. Plötzlich tauchte ein Känguru auf und trat ohne Vorwarnung auf die Sportlerin ein. Auch als sie schon am Boden lag, trat das Känguru mehrmals zu.

Das Känguru trat immer wieder zu

Joel McEwan, Einsatzleiter von Queensland Ambulance Operations, beobachtete die Situation: "Sie ist mit diesem ersten Tritt auf den Boden gefallen, und während sie am Boden lag, wurde sie weitere Male von dem Känguru getreten".

Schnittwunden und schwere Verletzungen

So plötzlich wie es aufgetaucht war, verschwand das Wildtier auch wieder. Die Frau erlitt schwere Schnittwunden im Gesicht, am Oberkörper, den Armen und Beinen. Sie versteckte sich bis zum Eintreffen der Retter völlig geschockt und schwer verletzt in einem Golfcart.

Die Hintergründe der Känguru-Attacke sind ungeklärt. Die Tiere sind eigentlich friedvoll, aber natürlich können sie auch aggressiv werden, wenn sie sich bedroht fühlen. "Obwohl das Risiko, dass dies passiert, sehr gering ist, müssen wir in der Nähe der Tiere dennoch vorsichtig sein", hieß es seitens des Umweltministeriums von Queensland. Laut australischen Medien ist dies nun der dritte Känguru-Angriff in "Down Under" seit März.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dh Time| Akt:
TiereGolfAustralienAngriffKörperverletzungKrankenhausSchlägerei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen