Ohnmächtig! SUV kracht in Wien in Tankstelle

Gefährlicher Zwischenfall an einer Tankstelle in Floridsdorf: Ein Lenker kam plötzlich von der Straße ab und rammte mit seinem SUV eine Zapfsäule.

Plötzlich rast ein Geländewagen in eine Tankstelle hinein. Keine Szene aus einem Actionfilm, sondern Donnerstagnachmittag in Wien-Floridsdorf Realität! Augenzeugen berichten, dass ein schwarzer Mazda plötzlich seine Richtung änderte und von der Straße auf die Tankstelle zufuhr.

Nahezu ungebremst rammte der Lenker die Zapfsäule

Glücklicherweise hielt die Stahlträger der Dachkonstruktion stand und brachte das Zwei-Tonnen-Fahrzeug zum Stehen. Brisant war der Vorfall trotzdem, denn der Wagen kam mit der Vorderachse genau über den Treibstoffleitungen der Tankstelle zu stehen. Es bestand Explosionsgefahr.

Sofort wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettung und Polizei informiert. Wie sich herausstellte, war der Fahrer des Fahrzeugs offenbar während der Fahrt ohnmächtig geworden und steuerte seinen Geländewagen unbeabsichtigt in die Tankstelle.

Laut Augenzeugen erlangte der Mann durch den Aufprall wieder sein Bewusstsein und stieg selbstständig aus dem demolierten Mazda aus. Wie durch ein Wunder wurde niemand ernsthaft verletzt - der 25-jährige Lenker kam mit leichten Prellungen ins Spital. Sein Beifahrer blieb unverletzt.

Die Zapfsäule hat dem Crash jedoch nicht standgehalten. Sie wurde komplett aus der Verankerung gerissen. "Es ist nur ein bisschen Treibstoff ausgetreten, nichts tragisches", versicherte der Tankstellenwart gegenüber "heute.at".

(mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityVerkehrsunfallBPMazda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen