O.J. Simpson stellt klar: 'Ich bin nicht Khloes Vater'

Der ehemalige Football-Star äußerte sich auf Twitter zu den Liebesgerüchten mit Kris Jenner.
Bereits vor einigen Tagen kündigte Football-Profi O.J. Simpson auf Twitter an, dass er einige Dinge "richtigstellen" will. Was er damit meinte, war bis jetzt unklar.

Nun teilte er ein Video auf Twitter, das für Klarheit sorgen soll: Überraschenderweise geht es in dem Clip nicht um Äußerungen zu dem Mordprozess im Jahr 1995 (er wurde damals freigesprochen), sondern um die vermeintliche Affäre mit Kris Jenner, der Ehefrau seines Anwalts Bob Kardashian. Seit Jahren kursieren Gerüchte, OJ habe mit ihr etwas am Laufen gehabt. Zudem wurde spekuliert, ob Khloe seine Tochter sei.

"Ich habe mich niemals für Kris interessiert"

"Bob Kardashian war wie ein Bruder für mich. Er war ein toller Mann. Mit Kris verbrachte er eine wunderbare Zeit, bis sie sich trennten", erklärt er in dem zweiminütigen Clip, bis er schließlich auf die Liebesgerüchte zu sprechen kommt.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Niemals – und ich möchte betonen NIEMALS – habe ich mich romantisch oder sexuell für Kris interessiert und ich habe auch keinen Hinweis darauf bekommen, dass sie jemals Interesse an mir hatte."

Khloe ist nicht seine Tochter

Für ihn seien diese Behauptungen "falsch, schlecht und geschmacklos." Daher sei Khloe auch nicht seine Tochter, so O.J. Simpson.

(LM)

Nav-AccountCreated with Sketch. LM TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsMordOJ Simpson

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren