Erste Alkohol-Leiche nur 30 Minuten nach Anstich

Das Oktoberfest in München ist im vollen Gange. In den nächsten zwei Wochen herrscht in der bayrischen Landeshauptstadt der Ausnahmezustand.

Mit zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Samstag das erste Fass Bier angezapft und damit das 185. Oktoberfest eröffnet. Danach bekamen auch die Wiesn-Gäste in den Zelten das erste Bier. O'zapft is!

Sanitäter haben alle Hände voll zu tun

Nur knapp eine halbe Stunde nach dem ersten Bier-Ausschrank, mussten die Wiesensanitäter bereits ein erstes Mal eingreifen. Wie die "Münchner Abendzeitung" berichtet, hat ein 50-jähriger Mann den Titel "Erste Oktoberfest-Alkoholleiche 2018" ertrunken. Der Besucher, der eine Mönchskutte trug, wurde mit einer Alkoholvergiftung ins Spital gebracht. Bis 13 Uhr wurden 23 Personen medizinisch behandelt – die meisten aufgrund von Stürzen. 114 Sanitäter sind am Eröffnungstag auf der Theresienwiese im Einsatz.

Teures Bier

Die Maß Bier kostet dieses Jahr bis zu 11,50 Euro. Bis zum 7. Oktober werden sechs Millionen Gäste erwartet. Hunderte Gäste, fast alle in Dirndl und Lederhose, hatten bereits am frühen Morgen bei herbstlichem Wetter auf den Einlass gewartet.

Die Ersten waren im Morgengrauen gekommen, um ganz vorne dabei zu sein. Um 9.00 Uhr kam über die Lautsprecheranlage - auf Deutsch, Englisch und Bairisch - der ersehnte Satz: "Liebe Festgäste, willkommen auf dem Oktoberfest. Wir öffnen jetzt das Festgelände."

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsWeltwocheZürcher Fachstelle für AlkoholproblemeOktoberfest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen